Vorgelesen von Cashman
Movie-Download auf PlanetVideos.com

Für diejenigen, die es nicht kennen, Skillz to pay the Billz ist in erster Linie ein Warcraft 3- Actionmovie. Man sieht interessante Spielszenen kombiniert mit Hip Hop, Rock und Stilelementen aus den Zwischensequenzen und dem Spiel selbst. Das Movie beschäftigt sich zudem mit der westlichen Konsumgesellschaft, kritisiert die deutsche Teilnahme am zweiten Weltkrieg und ist auch allgemein gegen Krieg und so. Alles in allem ist es ein sehr politisches Movie, dass zudem ein Gastkommentar des berühmten Historikers und Einsiedlers Peter Sanktatorus auch bekannt als Kaldor enthält.

Zum Movie:
Zu Beginn des Movies hören wir den Propheten Medivh, der irgendwas lawert von wegen, dass er die Menschheit schon einmal in die Scheiße geritten hat und dass ihm das nicht wieder passieren wird und dass wenn der König ihm nicht helfen will er sich mal dick ficken soll und dass er sich jemanden anderen sucht, der die Welt retten soll. Das ist natürlich ein Hinweis auf Mighty, der ja bekanntlich der Beste ist und deshalb auch auserkoren, die ganze scheiß Welt zu retten. Ursprünglich sollte man zu Beginn des Movies die zerstörte Erde der Zukunft sehen und Kaldor sollte aus einem kaputten Radio irgendwas schreien von wegen: "Die Welt ist zerstört…blabla…es gibt nur einen, der die Welt jetzt noch retten kann…usw." Diese Idee haben wir dann aber wieder verworfen, weil wir das zu nazimäßig fanden, außerdem waren wir total dicht und haben sowieso nur Scheiße gelawert.

Weiter geht es mit dem harten Feuer- Intro, dass ich natürlich aus dem Video zu Triumph von Wu-Tang geklaut hab, das so ähnlich beginnt, nur steht da ODB auf einem Dach und zündet ne Bombe und dann sieht man alle Wu-Tang Member im Feuer statt Warcraftszenen etc.
Wenn der Prophet zwischendurch nochma lawert (Their Fate is now their…), sieht man auch kurz Method Man aus dem Video, wie er "What?" sagt. Das klingt im Movie aber eher wie "Wowhere?", weil da noch irgendein Rest vom Rumschieben drunter lag (Wer exzessiv Premiere schneidet weiß wahrscheinlich was ich meine…). Dieser erste Triumph-Part ist der älteste und auch der fetteste des Movies, wer was anderes behauptet soll sich die Haut abziehen und sie essen! Die Headz mögen es mir verzeihen, dass ich mir anmaße Triumph zu schneiden, aber es sollte ja ein bisschen Abwechslung im Movie geben, die meisten Leute fanden die zwei Parts die drin sind schon scheiße, aber die sollen alle mal schön sterben gehen!
Das folgende Triumph- Gescratche ist nicht von mir sondern ebenfalls geklaut und zwar vom X-Ecutioners Theme Song, dessen erster Teil im zweiten Surround- Part noch zum Einsatz kommt, doch dazu später mehr.
Das Guesturen und Posen von Mighty, dass sowieso das Beste am ganzen Movie ist, genauso wie das Auf-Der-Tastatur-Rummhauen-Und-So-Tun-Als-Ob-Man-Schwer-Microed haben wir bei mir zuhause gedreht. Das grüne Etwas im Hintergrund ist auch so bei mir an der Wand, das habe ich irgendwann mal in einem Anfall von Wahn auf die Tapete gemalt, inzwischen ist das Bild auch schon etwas gewachsen. Bei dieser ganzen Posinggeschichte entstand auch die "Wie lange spielst du denn jetzt schon? - lange!" - Szene, an die sich Mighty nicht mehr erinnern konnte, aber Mightys Gedächtnis ist so ne Sache für sich. Nach diesem Effekt- Geprotze geht's erst mal lässig weiter mit Afu-Ra und jeder Menge Coils. Alle Coils vom ersten Rappart sind aus ein und dem selben Spiel und ich kann es an dieser Stelle verraten: Ja, die Archer waren alle angeschlagen: Bei der finalen Schlacht bzw. dem finalen Abschlachten des Spiels überspringe ich mal ganz lässig zwei Parts und komme direkt zum letzten Part des Liedes, es folgen einige Coils und Novas und auch ein paar Coil-Novas etc. Der nächste Part ist der kaputteste, passend zu den kaputten Szenen, besonders die Schwarzweiß-Szene mit dem Budd Spencer Lied, bei der Mighty sich mit einem "Puh" in Sicherheit glaubt, als Plaque ihm den Rest gibt. Wer glaubt, dass das wirklich so in einem Spiel passiert ist, soll ebenfalls seine Haut fressen!
Nach dem "Langeee" folgt dann der Surround- Part, der sich, wie der Name schon sagt, ausschließlich Surrounds widmet. Besonders geil ist der, wo der DK mit Fiends surroundet ist, dann einen killt, Mighty dann den Fiend daneben rüberzieht und der DK dann so komisch festhängt und armselig verreckt (hehehe, Trottel).
Dann dachte ich mir irgendwann, es wär fett jetzt mal ein bisschen abzugehen und hab versucht die Surrounds mit ein paar Farbeffekten genau auf den X-Ecutioners Sxratch zu schneiden, was dann teilweise ein bisschen hart kaputt kommt, aber doch irgendwie fett.

An dieser Stelle mal was zum Schnitt: Entgegen aller Geschmäcker ist Hip Hop perfekt für Warcraft- Szenen, weil die Musik von den BPMs her verhältnismäßig langsam ist und sich rhytmisch in Abständen wiederholt, also loopt. Beim Hip Hop sind das meistens Viertaktloops, aber auch oft Achter, selten mal ein Zweier (Ya'll know 'm sayn'), also ein Verse geht dann je nach Reimart oder Beat über vier Takte oder Acht (Bei nem Zweitaktbeat sind das dann meistens auch vier, genau wie bei den meisten Achtern, es sind eigentlich meistens Vier, oder auch Zwei - Zwei - Vier, dann sinds acht :)

Nehmen wir mal dieses Schema: Zwei-Zwei-Vier. Damit das Movie nachher flowt, schneide ich auf die ersten beiden Zweier je zwei kurze Szenen und dann auf den Vierer eine lange und dann beim nächsten Verse dasselbe oder auch zwei Längere Szenen, also zwei Vierer, je nachdem. So gibt der Beat den Rhythmus und die Szenen passen sich dem Rap an, so entsteht das Gefühl, dass es passt und dass es flowt und man muss sich beim zugucken keinen abbrechen, sondern kann sich entspannt zurücklehnen und den Scheiß genießen. Wenn ich jetzt auf den ersten Zweier ne kurze Szene lege und dann eine lange, also ne Viererszene und dann noch ne Vierer nach haue, dann geht der zweite Teil der letzten Szene in den ersten Zweier vom nächsten Verse und hört dann auf einmal nach dem Zweier auf, dann passt die Musik nicht mehr zu den Bildern und alles geht fürn Arsch. Damit dass immer passt, nehm ich mir erst die Szene vor und schneide sie so, dass sie möglichst kurz ist, man aber alles mitkriegt, was wichtig is, um die Szene zu checken. Dann hau ich die in die Timeline und gucke, ob das jetzt z.B. ne Zwoer oder ne Vierer is und damit das dann alles richtig passt, falls die Szene zu lang fürn Vierer aber zu kurz fürn Achter is (Ein Sechser kann man auch ma machen, aber nur wenn's passt und dass is selten), mach ich bestimmte Sachen auf den Beat fest (z.B. Der DK schlägt genau auf die Snare, also auf den Taktschlag) und die Zwischenstücke mach ich einfach ein bisschen schneller oder langsamer, je nach dem, das merkt man meistens gar nich, weil die Unterschiede ziemlich gering sin (Eine Szene wird dann so vielleicht 104% schneller und dann wieder normal). Das gibt dann natürlich ziemliches Geschnippel, passiert auch mal öfters, dass Premiere dann nicht mehr klar kommt auf die ganzen Einzelszenen und dann ma genüsslich abkackt, weil mein Rechner auch nich der fitteste is. Deshalb hab ich auch immer Autosave an und meine linke Hand hat sich auch schon den Strg-S- Reflex angewöhnt. Besonders wenn man mit viel Effekten arbeitet wie bei dem Scratchpart braucht Premiere öfters mal ne Pause.
Nach der harten Action wird ein bisschen gechillt und zwar mit dem Panda in der Hölle. Mighty hat irgendwann nachts irgend sone kaputte Funmap gespielt und wir fanden die Attacke so geil, dass wir das fürs Movie gecaptured haben, außerdem brauchte ich noch ne Überleitung vom Surround- zum Walachpart.
Walach wohnt übrigens in Amsterdam und heißt wirklich Rocdy Man, ein absolut genialer Name, wie ich finde. Der Walachpart ist genau wie der mit Plaque musikalisch eher Rock, weil sich die Gastparts ein bisschen vom Rest abheben sollten. Ich möchte an dieser Stelle mal darauf hinweisen, dass das Lied echt fett ist, also Wu-Tang und Rage Against The Maschine zusammen, was fetteres gibt's eigentlich gar nicht, wobei das Originallied natürlich auch vom feinsten ist (Besonders Method Man kommt bei der Hip Hop Version besser, außerdem ist sein Part bei der Rockversion gekürzt).

Kommen wir zum Kaldorpart. Von Anfang an wollten wir einen harten Shoutcastpart, also lawerte Mighty mit nem fetten Rep und dem Auftrag heftigst abzugehen den viel beschäftigten Kaldor an, der dann zwischen Shoutcast und Fitnessstudio den Fight maschinengewehrstyle kommentierte. Da er beim Abgehen aber ein paar Sachen irgendwie verpeilt hatte ("Coil Nova! Das Wars auch die Coil hat ihn hier nicht mehr retten können"), war es ziemlich schwer, das wieder so passend zum Fight zu kriegen, aber hat dann ja doch irgendwie gepasst. Im Hintergrund ist übrigens leise ein Track vom Warcraftsoundtrack zu hören.

Im letzten Part, den ich auch als letzen geschnitten hab, hab ich alle Szenen, die noch übrig waren auf Teufel komm raus zu einem einzigen teuflischen Gebilde zusammengewockt und dabei Warcraftsoundeffekte überlagert, bis sie klangen, wie direkt aus der Hölle. Alles in allem der heftigste Part.
Die letzte Szene mit dem Infernal war eine der ersten Szenen, die ich hatte und den letzten Schlag hab ich auch unter dem Titel "DER TOD" als eine der ersten Parts geschnitten. Die Szene, in der Mighty den Level 3 Lich das Leben schenkt und den Swarm ins Nichts bläßt, war kein Akt von Barmherzigkeit, er war einfach nur total verpeilt und hat sich übelst verklickt (Deshalb natürlich Smoke Weed Every Day). Es gibt Leute, die uns vorwarfen, wir würden die Leute zum Kiffen verleiten mit irgendwelchen versteckten Botschaften oder son Scheiß, das ist natürlich alles Quatsch. Wer in dem Movie eine blaue Bong mit einem J am Rohr und einem Jesuskopf im Wasser sieht, ist einfach nur ein scheiß Junkie, dessen kaputtes Hirn aus allem und jedem eine blaue Bong mit einem J am Rohr und einem Jesuskopf im Wasser macht. Dazu unmissverständlich:
DROGEN SIND SCHLECHT, Wenn man sie missbraucht, genau wie Macht, Religion und das TV. In diesem Sinne glhf cash.